Autor Thema: Lichterfest 2019, 07.12.2019  (Gelesen 135 mal)

Offline Arianna

  • Vorstandsmitglied
  • Weltenvernichter
  • *****
  • Beiträge: 2439
    • Alizea´s Reich
Lichterfest 2019, 07.12.2019
« am: Juni 16, 2019, 20:51:19 »
Lichterfest 2019



Gerade war Josephiene noch in der Kaserne von Stadt-Erbnacht gewesen, um die Geschichte aus Dornengrund den neuen, jungen Rekruten zu erzählen.
Sie selbst war dort gewesen, war eine der wenigen Überlebenden.
Sichtlich geschockt waren einige der jungen Burschen gewesen, doch was half es, um den heißen Brei herum zu reden?
Sie schüttelte den Kopf, um auf andere Gedanken zu kommen.
Josephiene hatte nur ein paar freie Tage bekommen, um ihre Lieben zuhause zu besuchen.
Ihre Familie lebte in Stadt-Erbnacht, weitere Verwandtschaft im weiter nordöstlich gelegenen Herzfeld. Auch dort wollte sie noch vorbeischauen, bevor sie wieder zurück zum Dienst musste.
Also machte sich Josephiene schon einen Tag später wieder auf den Weg, um rechtzeitig in Herzfeld anzukommen. Doch wie das Leben so spielt, das Vorhaben hielt nur solange stand, bis sie auf die ersten Menschen traf, die einen Heiler benötigten.
Also kümmerte sie sich unterwegs um einen verunglückten Bauern - sein Karren war auf der matschigen Straße umgekippt und hatte ihn unter sich begraben, das kranke Kind einer Köhlersfamilie und noch ein paar andere kleinere Heilertätigkeiten.
Aber all das führte dazu, dass Josephiene nicht wie geplant zur Lichternacht bei ihrer Verwandtschaft angekommen war.
Sie war der großen Reichsstraße nach Herzfeld gefolgt, welche später über die Grenze nach Rabenmund führte. Die letzte große Wegstation mit der Taverne “Güldenscheyn´s Leuchten” lag vor ihr. Der Weg zur Verwandtschaft hätte noch die halbe Nacht in Anspruch genommen, also entschied sie, die Lichternacht hier unter Leuten zu verbringen, und am folgenden Tag weiter zu reisen.

“Güldenscheyn´s Leuchten” war ehemals eine einfache, kleine Taverne gewesen.
Gustav, den Wirt, kannte Josephine noch von früher. Doch sie war schon lange nicht mehr da gewesen. Ob er die Taverne noch führte? Die Geschichte erzählte, dass die Laterne der Ryx hier in Herzfeld verloren gegangen war…. Viele hatten sie schon gesucht, doch keiner hatte sie gefunden. Um an Ryx und ihr Wirken zu erinnern, so hatte Gustav einmal erzählt, hatte dessen Vater der Taverne den Namen “Güldenscheyn´s Leuchten” gegeben.
Über die letzte Zeit schien es der Taverne wieder besser ergangen zu sein. Man sah viele ausgebesserte und erneuerte Stellen am Haus, weiteres Material lagerte unter einem kleinen Verschlag daneben.
Offenbar verkehrten wieder mehr der gutbetuchten Kaufleute auf der großen Reichsstraße, und ließen hier die eine oder andere Münze zurück.


Josephiene betrat den Schankraum und entdeckte den Wirt hinter dem Tresen.
Sie überlegte kurz, war sich dann aber sicher.
Gustav musste eine Weile grübeln, bevor er sich wieder an die Heilerin erinnerte.
Dann gab es jedoch kein Halten mehr.
Da Josephiene recht früh für eine Lichternacht eingetroffen war, hatten sie noch etwas Zeit bevor die anderen Gäste eintreffen würden. Auch die Gemeinschaftler waren bisher noch nicht angekommen. Also saßen sie gemeinsam am Tresen und redeten über die alten Zeiten, bis der nächste Gast ankam. Endril, ein Novize der Gemeinschaft den Josephiene vorher schon in Stadt-Erbnacht kurz kennen gelernt hatte, kam zur Tür herein. Josephiene hatte nicht gewusst, das er in die selbe Richtung reisen wollte, sonst hätte man den Weg auch zu Zweit gehen können.
Der Wirt begrüßte auch den Novizen, und machte sich dann an weitere Vorbereitungen für den Abend, während Josephiene und Endril sich an einen der Tische setzten.
Sie unterhielten sich, bis weitere Gäste eintrafen, und die Lichternacht ihren Lauf nahm.



Liebe Mitglieder, liebe Freunde!

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder mit euch zusammen das Lichterfest feiern.
Feiern möchten wir in diesem Jahr am 07.12.2019. Bitte beachtet, das wir diesmal NICHT im Pfälzer Schloß sein werden!!! Die Location ist diesmal die Grillhütte am Steinrodsee in 64331 Weiterstadt!!!
Anreisen könnt ihr ab 16 Uhr, Parkmöglichkeiten gibt es direkt in der nähe der Hütte. Geplantes Time-In ist gegen 18 Uhr.

Getränke bekommt ihr vor Ort beim Wirt (wie üblich Wasser, Cola, Fanta, Saft & Bier - alles Andere müsst ihr selbst mitbringen).
Für die Verpflegung bitten wir euch wie in jedem Jahr, euch beim Mitbring-Buffet zu beteiligen.
Damit wir nicht am Ende 5 Sandkuchen und 3 Kartoffelsalate vor Ort haben, wird es einen extra Threat für das Mitbring-Buffet geben.
Hier könnt ihr dann euer geplantes Mitbringsel eintragen, oder später einfach mal nachschauen, ob und was schon eingetragen wurde und euch dann entscheiden, ob und was ihr etwas mitbringen möchtet.

Bitte denkt an euer eigenes, intime-taugliches Geschirr (Teller/Schale, Becher, Besteck), und wenn ihr etwas für das Buffet mitbringt, dann auch dafür die entsprechenden Dinge (z.B. Salatbesteck/Tortenheber etc.).

Kosten: Für Mitglieder und Mitglieder befreundeter Vereine ist das Lichterfest kostenfrei. Alle anderen Personen haben einen kleinen Unkostenbeitrag von 5€ pro Person.

Übernachtungsmöglichkeiten: Wir können leider keine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung stellen!!!

Anmeldung:
Anmelden könnt ihr euch einfach per Mail an aadelberger"Ät"drachenreiter*punkt+de.
Bitte meldet euch auf jeden Fall an, wenn ihr vorhabt am Lichterfest teil zu nehmen, da wir in dieser Location nicht die Kapazität des großen Rittersaales haben.

Liebe Grüße, eure Lichterfest 2019-Orga

Daniel, Drea und Karsten

« Letzte Änderung: Juli 28, 2019, 21:13:33 von Arianna »