Autor Thema: Ein Garten entsteht...  (Gelesen 591 mal)

Offline Leocardia

  • Regenwurmzertreter
  • *
  • Beiträge: 81
  • "Chaos ist weiblich"
Ein Garten entsteht...
« am: Oktober 04, 2009, 17:25:05 »
Nachdem Leocardia an einem kühlen Oktobermorgen die Andacht gehalten hatte, zog sie sich nur kurz zurück.
Als sie wieder erschien, hatte sie ihre Ärmel hochgekrempelt und eine weiße Schürze über ihrem Novizengewand. Sie besorgte sich mit einem heiteren Lächeln im Gesicht eine Hacke, einen Spaten und einen metallenen Rechen und machte sich damit auf den Weg an eine der erhaltenen südlichen Außenmauern der Burg. Sie umläuft ein Areal von etwa fünf auf zehn Schritt und beginnt die Erde mit der Hacke lose zu machen und danach gräbt sie alles um.
Als sie am Abend damit fertig ist betrachtet sie froh ihr Tagwerk und läuft zum Langhaus zurück, um die Abendandacht vorzubereiten.

In den folgenden Tagen nutzt sie jede freie Minute um mit Brettern Beete abzugrenzen und Wege dazwischen anzulegen. In zwei der Beete an der Burgmauer steckt sie schon Pflanzensämlinge, und ein paar Samen werden auch schon verteilt. Am Ende verteilt Leocardia noch Laub auf den Beeten. Und so ist bis zum Ende des 10. Monats unter den Händen der Novizin ein kleiner Garten entstanden.

Wie er wohl im Sommer aussehen wird?
Urlaubsvertretung der Weltherrschaft.

Offline Arianna

  • Vorstandsmitglied
  • Weltenvernichter
  • *****
  • Beiträge: 2449
    • Alizea´s Reich
Re: Ein Garten entsteht...
« Antwort #1 am: November 27, 2009, 15:26:16 »
Nachdem Arianna wieder zurück auf Feste Erbnacht war, und Leocardia sich mit Harrkon eingeschlossen hatte, suchte sie neben dem Versorgen von evtl. Kranken und sich beim Bau verletzten Patienten noch mehr Arbeit um sich abzulenken.
Leocardia hatte beim anlegen des Gartens ein paar Bette freigelassen, und Arianna gesagt, das diese für Heilpflanzen - und kräuter gedacht waren.
Also verlässt sie Nachmittags an drei Tagen mit einer weiteren Person die Feste, um Wurzeln und Knollen zu sammeln, um diese dann in den Beeten wieder auszusähen.
Auch ein paar Samen, die sie noch in ihrem Bestand hatte, finden ihren Platz in einem der Beete.
Nachdem alle Knollen, Wurzeln und Samen da sind, wo sie hinsollen, deckt sie auch diese Beete mit Laub ab.