Autor Thema: Einen Namen braucht das Kind!  (Gelesen 9907 mal)

Offline Konstantin Wilhelm von Nordend

  • Vereinsmitglied
  • Orkschlächter
  • ****
  • Beiträge: 860
Einen Namen braucht das Kind!
« am: November 04, 2004, 14:56:55 »
Hallo zusammen!

Hier möge jeder, der eine tolle Idee hat, wie die neuen Münzen offiziell genannt werden sollen, diese allen mitteilen!

Bitte seht fürs erste davon ab, die Vorschläge anderer zu diskutieren. Es wird im Anschluß ein Votum geben, also kann man sich ja da austauschen. Oder markiert eure Vorschläge rot, damit man sie schnell erkennen kann. Danke.

Andreas
Konstantin Wilhelm von Nordend
Kronvogt zu Eichenhain
Freiherr von Nordend
Adeptus Maior Combativus

Namensstifter für Stadtviertel, Apotheken, Eisdielen und vieles andere mehr!

Offline Thilo

  • Moderator
  • Weltenvernichter
  • *****
  • Beiträge: 3992
  • ..den habe ich mir größer vorgestellt
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #1 am: November 04, 2004, 15:39:55 »
Zum Thema Muenznamen ein paar Links:

http://www.moneymuseum.ch/standard/raeume/geld_lieben/ueberlieferung/sprachliches/merkwuerdige_namen/merkwuerdige_namen.html

http://www.seniorentreff.de/diskussion/archiv4/a238.html

Und wer meint, unser System mit den Viertelmuenzen sei unrealistisch oder gar zu kompliziert, der sollte sich mal folgendes durchlesen:

http://www.fonline.de/rs-ebs/geschichte/gulden/gulden1.htm

Als offiziellen Name wuerde ich "Eichenkrone" vorschlagen, da alle Muenzen als durchgaengiges Motiv sowohl eine Eiche als auch eine Krone enthalten. Man wuerde dann also z.B. von "einer viertel Gold Eichenkrone" reden.  Alternativ auch nur  "Krone", wobei ich das etwas zu 08/15 halte

ciao.. Thilo



Magie ist die Kunst, Aberglauben in Geld zu verwandeln

Offline Jürgen Arnold

  • Vereinsmitglied
  • Eichhörnchenerwürger
  • **
  • Beiträge: 205
  • LUX LUCET IN TENEBRIS
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #2 am: November 04, 2004, 19:14:35 »
Ich glaube es wird sich im Alltagsgebrauch einfach nur Gold und Silber durchsetzen.

Gruß

Jürgen
Sie sagen, sie schenken dir das Leben.
Sie müssten sagen, sie schenken dir den Tod.
Denn es war nicht sicher, dass du lebst.
Sicher ist, dass du sterben musst.

Offline andi

  • Eichhörnchenerwürger
  • **
  • Beiträge: 150
    • Helden außer Dienst
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #3 am: November 04, 2004, 19:56:39 »
also ich persönlich (!) finde eichenkrone gar nicht schlecht!!!  :D

galladoorn(er) krone(n) klingt nicht so schön!

"Ich finde es weit interessanter, so zu leben, dass man nichts weiß, anstatt Antworten zu haben, die möglicherweise falsch sind." (Richard P. Feynman)

Offline Fähnrich Pech (K.I.A.)

  • Vereinsmitglied
  • Orkschlächter
  • ****
  • Beiträge: 795
  • Glücksspiel? Nicht so wie ich es spiele...
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #4 am: November 04, 2004, 21:00:46 »
Ich bin dafür abzuwarten was sich im Spielgebrauch durchsetzt. Meiner Meinung nach hat es keinen Sinn die Namen festzulegen.
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“

Kurt Marti (* 31. Januar 1921 in Bern) ist ein Schweizer Pfarrer und Schriftsteller.

Offline Gmorks Bedauern

  • Vereinsmitglied
  • Weltenvernichter
  • *****
  • Beiträge: 3072
  • Der ECHTE Dr. Doom! ;)
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #5 am: November 04, 2004, 22:34:07 »
Ich finde schon, daß wir die Währung offiziell benennen sollten. Wie es sich dann ihm Spiel durchsetzt ist ja davon unabhängig!

Und daübe hinaus finde ich Eichenkrone sehr geil. Ist eben mal was anderes als eben nur "Gold" oder "Taler"! Das passt zu den Drachenreitern! und Galladoorn! :)

PRO EICHENKRONE!  ;D

Gruß,
Björn
Bespielte Charaktere:
+ Romarik Aurora von Tauenrank - Baron von Schwingenstein
+ Giskard von Gramswald - Ritter Galladoorns
+ Konstantin Zweischneid - Landsknecht der Eysernen Fauszt
+ Mikahel Yowanuk - Husar der Siebel Säbel
+ Iwan Kirvanoff - Werwolf (tot)
+ Gorgo Vendelius, Gefallener Paladin

Offline Pia

  • Der Spatz auf dem Dach
  • Dämonentöter
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #6 am: November 04, 2004, 23:20:30 »
Ah, Krone.....klingt schwedisch  ;D!

Offline Gmorks Bedauern

  • Vereinsmitglied
  • Weltenvernichter
  • *****
  • Beiträge: 3072
  • Der ECHTE Dr. Doom! ;)
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #7 am: November 04, 2004, 23:27:48 »
Oh, ja....super! Wir können die Währung KKRRRRRRRRRRZAK`WRGHL`KALG nennen, dann weiß wenigstens keiner, was gemeint ist. Aber es ist ja immerhin kreativ! ;)

Ich kann es noch nicht mal richtig aussprechen...aber GoHa kann das bestimmt! :)

Gruß,
Björn
Bespielte Charaktere:
+ Romarik Aurora von Tauenrank - Baron von Schwingenstein
+ Giskard von Gramswald - Ritter Galladoorns
+ Konstantin Zweischneid - Landsknecht der Eysernen Fauszt
+ Mikahel Yowanuk - Husar der Siebel Säbel
+ Iwan Kirvanoff - Werwolf (tot)
+ Gorgo Vendelius, Gefallener Paladin

Offline andi

  • Eichhörnchenerwürger
  • **
  • Beiträge: 150
    • Helden außer Dienst
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #8 am: November 05, 2004, 00:34:28 »
also ich denke (wie gesagt die meinung eines aussenstehenden) das es sicher nicht schlecht ist der währung einen offiziellen namen zu geben, den man als galladoorner auch benutzt...

nur wird dieser name sicher schnell abgekürzt. aus eichenkrone wird schnell nur krone... usw... wie bei namen aus andreas wird andi ;-)
"Ich finde es weit interessanter, so zu leben, dass man nichts weiß, anstatt Antworten zu haben, die möglicherweise falsch sind." (Richard P. Feynman)

Offline Der Magikanus

  • Galladoorn-SIM
  • Orkschlächter
  • ****
  • Beiträge: 848
  • ... mehr verKLAUSulierungen ...
    • Klaus seine Webseite
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #9 am: November 05, 2004, 12:42:14 »
Ich find' nen offiziellen Namen wichtig - sonst läufts im Spiel  auf  "großes Silber(stück)" und "kleines Silber(stück)" hinaus, das fänd ich sehr schade und wäre unseren schönen Münzen nicht angemessen.
Ich habe zu allem eine Meinung, ... auch wenn sie keinen interessiert.

weisse Loewin

  • Gast
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #10 am: November 07, 2004, 17:17:23 »
So als auch Aussenstehende hätte ich noch eine Idee:
Wie wäre es mit Talenten? Es wären dann große und kleine Talente bzw. Kupfer-, Silber- oder Gold-Talent. Ist aber wahrscheinlich zu biblisch...

Gruß, Manuela

Offline Gmorks Bedauern

  • Vereinsmitglied
  • Weltenvernichter
  • *****
  • Beiträge: 3072
  • Der ECHTE Dr. Doom! ;)
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #11 am: November 07, 2004, 18:13:48 »
Wie wäre es mit Talenten? Es wären dann große und kleine Talente bzw. Kupfer-, Silber- oder Gold-Talent. Ist aber wahrscheinlich zu biblisch...

Wieso biblisch? Wenn dann historisch...und daran ist ja nichts falsch!

Gruß,
Björn
Bespielte Charaktere:
+ Romarik Aurora von Tauenrank - Baron von Schwingenstein
+ Giskard von Gramswald - Ritter Galladoorns
+ Konstantin Zweischneid - Landsknecht der Eysernen Fauszt
+ Mikahel Yowanuk - Husar der Siebel Säbel
+ Iwan Kirvanoff - Werwolf (tot)
+ Gorgo Vendelius, Gefallener Paladin

Offline Chuck

  • Vereinsmitglied
  • Eichhörnchenerwürger
  • **
  • Beiträge: 205
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #12 am: November 08, 2004, 15:34:27 »
wenn wir schon historisch argumentieren, bin ich gegen das Talent, das schwankte nämlich in der Antike zwischen 39,4 und 20 KG! Gold!
 mein Vorschlag:
 die kleinen Silber- und Kupfermünzen: Silber/- Kupferpfennig (auch die im MA am häufigsten geprägte Einheit)
 die großen Silber- und Kupfer: Silber- und Kupferkronen
 die Goldstücke: (Eichen-)Gulden
 Ich bin für eine gewisse Festlegung, denn sonst setzt sich automatisch die einfachste Bezeichnung als der kleinste gemeinsame Nenner durch, nämlich Silber/- Gold-/ Kupferstücke.
« Letzte Änderung: November 08, 2004, 15:37:19 von Christian Bechtold »

Offline Fähnrich Pech (K.I.A.)

  • Vereinsmitglied
  • Orkschlächter
  • ****
  • Beiträge: 795
  • Glücksspiel? Nicht so wie ich es spiele...
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #13 am: November 08, 2004, 17:15:46 »
Es gibt keine großen Kupferstücke.

Dann mach ich halt auch mal einen Vorschlag:

Die kleinen Heller, die großen Batzen. So wie in dem alten Volkslied "Ein Heller und ein Batzen die waren beide mein, der Heller ward zu Wasser der Batzen ward zu Wein"!
„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“

Kurt Marti (* 31. Januar 1921 in Bern) ist ein Schweizer Pfarrer und Schriftsteller.

Offline Gmorks Bedauern

  • Vereinsmitglied
  • Weltenvernichter
  • *****
  • Beiträge: 3072
  • Der ECHTE Dr. Doom! ;)
Re: Einen Namen braucht das Kind!
« Antwort #14 am: November 08, 2004, 18:02:17 »
Nichts gegen die genannten Voschläge...ich bleibe bei Kronen! Mein persönlicher Favorit!  :)

Erbigt mit den Kronen drauf echt Sinn....

Eine Krone = Kupfer
Eine kleine Silberkrone = kl. Silber
Eine große Silberkrone= Gr. Silber

Aber in der Art, wird sich großes und kleines Silber etc durchsetzen...aber Krone als Namen fände ich am schönsten!

Wir brauchen eine Abstimmung! Gab es hier nich mal eine Umfragfunktion?

Gruß,
Björn
Bespielte Charaktere:
+ Romarik Aurora von Tauenrank - Baron von Schwingenstein
+ Giskard von Gramswald - Ritter Galladoorns
+ Konstantin Zweischneid - Landsknecht der Eysernen Fauszt
+ Mikahel Yowanuk - Husar der Siebel Säbel
+ Iwan Kirvanoff - Werwolf (tot)
+ Gorgo Vendelius, Gefallener Paladin