Autor Thema: Charakter-Hintergrund  (Gelesen 2502 mal)

Offline wespenbauer

  • Regenwurmzertreter
  • *
  • Beiträge: 20
Charakter-Hintergrund
« am: November 24, 2013, 09:58:49 »
Hallo,
ich bastel mir gerade einen Charakter für Mythodea zusammen und würde gerne Galladoorn als Hintergrund verwenden.

Mein Gedanke dazu sieht folgendermaßen aus:

"Einst war ich Jäger der Brockmark in der Baronie Waldbronn im Reich Galladoorn. Ich wurde wegen Wilderei entlassen und zu einer Strafe von 20 Goldstücken verurteilt. Zahlbar innerhalb eines Jahres. Nun suche ich Gelegenheiten, um diese hohe Summe aufzutreiben."

Gruß
Andreas

Offline Jona

  • Vereinsmitglied
  • Wurzelbeisslingzerreißer
  • ***
  • Beiträge: 420
  • Jägerin der Brockenmark
Re: Charakter-Hintergrund
« Antwort #1 am: November 24, 2013, 11:58:57 »
Hallo,

erstmal und Herzlich Willkommen in diesem Forum.

Ich würde dir empfehlen, dich erst einmal OT im Bereich "Anfängerfragen und Neuvorstellungen" vorzustellen. Dort wäre auch der richtige Bereich um deine Ideen vorzubringen und zu diskutieren.  Ich kann dir nur schon einige erste Anmerkungen zu deinem Vorschlag machen.

1. Es gibt nur eine Baronie Waldbrunn.
2. In der Baronie Waldbrunn gibt es keine Gemarkung Brockenmark.
3. Eine Gemarkung Brockenmark gibt es nur in Schwingenstein.
4. Die Jäger der Brockenmark sind eine militärische Einheit aus dessen Dienst man nicht entlassen wird.
    Auszug aus der Homepage - " Mit der Aufnahme zu Ausbildung hat der Anwärter einen Treueschwur auf Schwingenstein, den Baron, und die Krone Galladoorns zu leisten. Dieser Schwur kann erst durch das Ableben des Jägers gelöst werden."

Du solltest dir also noch einmal etwas genauer die Homepage und die Hintergründe des Landes Galladoorn anschauen. Galladoorn ist ein Land mit vielen Möglichkeiten und alle sind gern bereit dich bei der Ausarbeitung deines Hintergrundes zu beraten.

« Letzte Änderung: November 24, 2013, 12:07:01 von Jona »
Wieso, nein mir geht's doch gut. Ich weiß gar nicht was ihr habt.

Offline wespenbauer

  • Regenwurmzertreter
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Charakter-Hintergrund
« Antwort #2 am: November 24, 2013, 12:18:28 »
Vielen Dank für das "Willkommen", aber ich bin hier im Forum schon seit etwa einem Jahr Mitglied.  8)
Anfänger ist natürlich auch eher als relativ anzusehen, aber dazu dann mehr in der gewünschten Vorstellung.
Hier geht es eigentlich nicht darum wie ich was mache, sondern eher darum, ob ich Galladoorn als herkunftsland angeben kann. Wenn dies nicht gewünscht ist muss ich halt andere Gruppen fragen - was ich schade fände - oder mir halt doch ein Land hinter den sieben Bergen ganz weit weg ausdenken.

Die Baronie soll natürlich Waldbrunn heißen - das war ein Dreher in meinen zwei Hirnwindungen.

Punkte 2-4 sind natürlich schwerwiegend. Und macht das ganze ein wenig kürzer.

Neuer Text:

"Einst war ich Jäger in der Baronie Waldbrunn im Reich Galladoorn. Ich wurde wegen Wilderei entlassen und zu einer Strafe von 20 Goldstücken verurteilt. Zahlbar innerhalb eines Jahres. Nun suche ich Gelegenheiten, um diese hohe Summe aufzutreiben."




Offline Micha

  • Wurzelbeisslingzerreißer
  • ***
  • Beiträge: 263
    • Meine Arbeiten
Re: Charakter-Hintergrund
« Antwort #3 am: November 24, 2013, 17:33:44 »
Ich spiele den Ritter Caspar Aurelius von Lobesang und verwalte in Waldbrunn die Gemarkung Bornheim... und Jäger entlassen ist meine Lieblingsbeschäftigung. Wenn du also von mir entlassen worden sein willst, nur zu. Allerdings brauche ich natürlich ein Pfand.

Offline Thrawn

  • Regenwurmzertreter
  • *
  • Beiträge: 101
Re: Charakter-Hintergrund
« Antwort #4 am: Dezember 23, 2013, 13:11:57 »
"Einst war ich Jäger in der Baronie Waldbrunn im Reich Galladoorn. Ich wurde wegen Wilderei entlassen und zu einer Strafe von 20 Goldstücken verurteilt. Zahlbar innerhalb eines Jahres. Nun suche ich Gelegenheiten, um diese hohe Summe aufzutreiben."

Hallo,

auch von mir erstmal herzlich willkommen.

Ich würde auch nochmal über die Höhe der Geldstrafe nachdenken, denn 20 Goldstücke (selbst die kleinen galladornschen) dürften für einen jemand der nicht von Stand ist, nie im Leben aufzutreiben sein. Und den dann laufen lassen anstatt ihn am Lieblingsbau des Barons/Ritter aufzuknüpfen oder ein wenig mit dem Rohrstock zu bestrafen macht nur begingt sinn.

Gruß Axel