Autor Thema: G38 - Praeludium - Tron / Austausch danach  (Gelesen 2750 mal)

Offline Weriand

  • Der grüne Baron
  • Vereinsmitglied
  • Regenwurmzertreter
  • *
  • Beiträge: 43
Re: G38 - Praeludium - Tron / Austausch danach
« Antwort #30 am: November 18, 2016, 14:52:59 »
Klaus, die waren viel zu geflashed um zu Fotografieren. Und wenn mal einer OT gehen musste und Zeit gehabt hätte, gings auch nicht, weil der OT Gang zum Waschen der Unterhose benutzt werden musste ...  >:D
Weriand
Baron von Grenzfels
Reichsritter von Rayon
Erster Ritter der linken Hand vom Orden des Lux

Offline Till

  • Regenwurmzertreter
  • *
  • Beiträge: 1
Re: G38 - Praeludium - Tron / Austausch danach
« Antwort #31 am: November 22, 2016, 19:39:03 »
Hallo in die Runde,

ich wollte hier auch noch mein Feedback geben, auch wenn die Con ja schon ein bisschen her ist und zwischenzeitlich wahrscheinlich hier keiner mehr liest :p

Erstes Lob: kein verzetteltes Facebook-Feedback, sondern ein ordentlicher, übersichtlicher Forums-Thread! Yay!

Nun zum eigentlich wichtigen, der Con:
Im Vorgang der Con hatte ich einfach nochmal Lust, NSC zu spielen. Zum Beginn meiner LARP-Karriere habe ich fast ausschließlich NSC gespielt, aber in letzter Zeit doch länger nicht mehr - zumal mein LARP-Pensum insgesamt sehr stark zurück gegangen ist.
Aber ich hatte einfach nochmal Lust, in verschiedene, ganz unterschiedliche Rollen zu schlüpfen, blöde Masken zu tragen, mich kloppen zu gehen, allerlei kleine Aufgaben zu erledigen, um den Plot voranzubringen, und den wunderbaren Zusammenhalt der NSC mitzuerleben.
Ich hatte im Vorgang schon erwartet, dass man bei der Orga mit vielen alten Bekannten nicht 4 Tage permanent als Schlachtenfutter mit liebloser Schminke aus dem NSC-Raum gejagt wird und fertig. Und was soll ich sagen: alle meine positiven Erwartungen wurden erfüllt und ich hatte den Spaß meines Lebens!
Es gab viele tolle Aufgaben und Rollen, es gab schöne Kämpfe, lustige Mit-NSC, motivierende SL, spielfreudige SL und interessanten Plot, der trotzdem überschaubar blieb. Als Sahnehäubchen habe ich noch viele alte Bekannte wieder gesehen und einige neue Bekanntschaften geschlossen.  All das führte letztlich dazu, dass ich Samstag früh beim Aufstehen dachte: "Schade, heute Abend ist es schon vorbei."
Fazit: Wenn ihr nochmal in der oder ähnlicher Besetzung eine Con macht - Count me in! ;-)

Einige Punkte sind mir aufgefallen, die ich mir etwas anders gewünscht hätte. Manches davon mag eine Geschmacksfrage sein, aber ich bringe sie trotzdem mal ein und ihr könnt ja schauen, ob und was ihr damit anfangen könnt:

- NSC-Besprechungen: ich habe die Besprechungen häufig als recht chaotisch und teilweise verwirrend erlebt. Da hätte ich mir mehr Struktur gewünscht. Wenn eine SL erklärt hat, ist sie häufig von Ihren SL-Kollegen unterbrochen worden und nicht selten mit Ergänzungen, die keinen Mehrwert geboten haben, z.B. einfach andere Formulierungen für dasselbe oder nicht entscheidende Details. Das hat dem Verstehen häufig nicht geholfen. Es führte auch dazu, dass das Thema oft wechselte, bevor das erste abgeschlossen wurde, also ein gewisses Themenhopping. Zudem fehlte mir persönlich häufig nach der Erklärung, was jetzt noch alles kommt, das konkrete ToDo für die NSC ("Zieht euch jetzt um als...", "Ihr habt nochmal eine halbe Stunde...", "Auf Zuruf rödelt euch an..."). Es wäre eine Möglichkeit, dass ihr euch vorher kurz absprecht, wer brieft was und diese SL wird wirklich nur bei argen Fehlinformationen unterbrochen. Wichtige Ergänzungen nach Möglichkeit erst nach der kompletten Erklärung. Und zum Schluss noch konkrete Anweisungen, also z.B. Zeitfenster, auf Abruf warten, jetzt umziehen, etc.

- Plotbuch: ich hätte mir ein komplettes Plotbuch im Vorgang der Con gewünscht. Aber vielleicht auch nur, weil ich neugierig bin ;-)

- Lautstärke im NSC-Raum: manchmal muss man als SL laut sein, um für Ruhe zu sorgen und die Aufmerksamkeit der aufgedrehten NSC zu erlangen. Teilweise hat die SL den Volume-Knob aber auch dann ganz schön aufgedreht und sich schreiend verständigt, wenn nur 4 NSC anwesend waren und sich normal unterhalten haben. Ich vermute mal, das ist einfach auf Adrenalin, Anspannung und Schlafmangel zurückzuführen, aber ich dachte, ich sage mal Bescheid, dass ihr als SL auch ab und zu eure Stimmbänder etwas schonen könnt ;-)

- Kämpfe: ich fand den Großteil der Kämpfe absolut top und fair. Auf der anderen Seite habe ich einige Aktionen erlebt, die mehr als grenzwertig waren, und zwar explizit im Hinblick auf die Punkte Infight und Chargen. Dass man mit ein paar blauen Flecken nach hause geht, weil mal ein Schlag zu hart und in die falsche Richtung kommt, gehört sicher dazu. Ich habe da sicher auch keine weiße Weste. Das meine ich hier explizit nicht. Was ich allerdings brenzlig finde ist, dass ich häufiger mit Schilden hart gecharged worden bin, gerne auch mal mit Schild ins Gesicht (oder eben Maske, unter der ja für gewöhnlich auch irgendwo ein Gesicht steckt). Und das meist auch Situationen heraus, die ich nicht als hektisch oder chaotisch beschreiben würde. Auch gab es einige Infight-Situationen, die ich erlebt oder beobachtet habe, die definitiv über das Ziel hinaus geschossen sind. Das Problem ist halt, wenn man in seine Infightaktionen Kraft reinlegt (auch wenn man keinen erwürgt) erzeugt dies den "Zwang", dass der andere auch mit mehr Kraft reagiert, und sowas kann sich schnell mal hochschaukeln. Umso mehr, wenn sich die Beteiligten nicht kennt oder man gar nicht weiß, wer es ist, weil man von hinten gewürgt wird. Mit einem NSC-Kollegen konnte ich eine Situation auflösen, vielen Dank, dass Du mich nochmal angesprochen hattest. Wie gesagt, ich bin sicher nicht jemand, der über einen blauen Fleck jammert, und habe daher auch länger überlegt, ob ich das Feedback hier geben sollte. Aber falls bei den Lesern jemand dabei ist, der gerne mal mit dem Schild voran angreift oder in den Infight geht, kann der-/diejenige beim nächsten vielleicht einfach nochmal genauer darauf achten.


Wie bereits gesagt, das alles ist jammern auf sehr hohem Niveau. Die Con hat mir unglaublich gut gefallen, die Räume, die Kostüme (die Licht-Moppeds waren krass!) und die Handlung waren mit viel Liebe zum Detail gestaltet und die Mitmenschen waren eh durch die Bank top! ;-) Für mich als SL/Orga war es immer schön, möglichst konkretes Feedback zu bekommen, daher wollte ich euch meine Punkte noch mitgeben.

Letztes Wort an die SL: Vielen Dank für all eure Mühen und diese tolle Veranstaltung!

Haudi!
Till

P.S.: Ich habe noch einige wenige Fotos. Wo kann ich die hochladen?

Offline Thilo

  • Weltenvernichter
  • *****
  • Beiträge: 3988
  • ..den habe ich mir größer vorgestellt
Re: G38 - Praeludium - Tron / Austausch danach
« Antwort #32 am: November 23, 2016, 08:01:55 »
P.S.: Ich habe noch einige wenige Fotos. Wo kann ich die hochladen?

Super. Hast die Möglichkeit die irgendwo in eine Dropbox oder einen vegleichbaren Dienst abzulegen, oder als ZIP-Archiv irgendwo hochzuladen? Ich lade sie mir dann herunter und packe sie hier in die Galerie.


Magie ist die Kunst, Aberglauben in Geld zu verwandeln