Autor Thema: Ich nähere mich dem unbekannten Gebiet ...  (Gelesen 605 mal)

Offline Verena

  • Regenwurmzertreter
  • *
  • Beiträge: 2
Ich nähere mich dem unbekannten Gebiet ...
« am: Mai 08, 2018, 16:29:37 »
 Hey,

Ich bin Verena, 21 Jahre alt und studiere derzeit an der Universität Mainz :) Ich interessiere mich schon längere Zeit für LARP, aber leider hatte ich noch nicht die Möglichkeit damit anzufangen, weil auch niemand meiner Freunde darin involviert ist :D Dementsprechend kenne ich mich ehrlich gesagt noch nicht so sehr aus und habe auch keine Erfahrung in ähnlichen Gebieten (sei es auch nur PC Spiele o.ä.) :/ Aber ich würde gerne Leute kennenlernen, die auch neu sind bzw. auch jemanden, der mir evtl. beim Einstieg helfen könnte etc. (und vielleicht auch aus Mainz kommt ? :)) :)

Ich interessiere mich am meisten für Mittelalter/Fantasy LARP und könnte mir am ehesten Vorstellen entweder eine Adlige oder eine Bogenschützin zu spielen.
Also wie ihr seht, stehe ich noch ganz am Anfang   ;D ???

Offline Dimitrios

  • Vereinsmitglied
  • Weltenvernichter
  • *****
  • Beiträge: 2536
  • Wie weit bist Du bereit zu gehen?
Re: Ich nähere mich dem unbekannten Gebiet ...
« Antwort #1 am: Mai 08, 2018, 17:48:52 »
Hallo und herzlich willkommen im tollsten Hobby der Welt mit den beklopptesten Leuten, die es ausüben. 😁

Nein Quatsch, im Ernst und weg von den Klischees: Es ist wirklich toll, aber die Leute sind relativ normal.
Wir haben tatsächlich ein paar Leute, die in Mainz wohnen, unser Stammtisch ist in Darmstadt gar nicht so weit weg und hier bekommst Du auch alle Fragen beantwortet.
Musst sie nur stellen.
Deine Rollenauswahl ist ja schon mal breit gefächert...
Kommt jetzt drauf an woran Du Spaß auf Con hättest.
Was reizt Dich an den Rollen, jeweils?

LG

Gunther

Elen sila lumenn' omentielvo.

Offline Alvin

  • Vorstandsmitglied
  • Wurzelbeisslingzerreißer
  • ***
  • Beiträge: 359
Re: Ich nähere mich dem unbekannten Gebiet ...
« Antwort #2 am: Mai 08, 2018, 18:00:34 »
Hallo und willkommen im tollsten... alles weitere siehe oben bei Gunther :-)

Da ich einer derjenigen bin, die aus Mainz kommen, können wir uns gerne mal zusammensetzen und ich kann dir deine Fragen beantworten. Da ich selbst erst ein paar Jahre spiele, weiß ich noch gut, dass das Hobby Anfangs etwas verwirrend sein kann, aber mit all den tollen Leuten kommt man schnell rein. Ich wohne übrigens in der Neustadt. Sag einfach Bescheid und wir können uns gerne mal treffen.

VG

Dominik
Alvin von Dojewski (geb. Cramers) - Studiosus der arkanen Künste
Auros von der Sternengischt - Herold seiner Hochwohlgeboren Romarik Aurora von Tauenrank
Aleksej Pjotrowitsch - Jäger-Anwärter
Knut - Hier und da auf der Suche nach Arbeit

Offline Serk

  • Larpt um zu basteln.
  • Wurzelbeisslingzerreißer
  • ***
  • Beiträge: 290
    • https://traumschmiede.wordpress.com/
Re: Ich nähere mich dem unbekannten Gebiet ...
« Antwort #3 am: Mai 08, 2018, 18:43:56 »
Moin  ;)

Wenn ich es richtig sehe bist du meinem Tipp aus dem Inlarp Forum gefolgt. Wir sind selber aus Alzey nahe Mainz.
Haben auch gerade ein Walinsi Tageslarp in der Umgebung gemacht.

Am besten mal einfach ein Larp Treffen mitmachen und Leute kennen lernen.

Tipp:
Vor großen Anschaffungen nach Shops oder Anleitungen fragen. Auch gebraucht kriegt man viele Sachen günstig. Da kannst du meist sehr viel Geld sparen.


Offline Tobias M.

  • Wurzelbeisslingzerreißer
  • ***
  • Beiträge: 436
Re: Ich nähere mich dem unbekannten Gebiet ...
« Antwort #4 am: Mai 08, 2018, 22:51:27 »
Am Anfang am besten klein Einsteigen. Ein Adelskostüm kostet einfach mehr als eines für einen Bogenschützen. :)

Offline Verena

  • Regenwurmzertreter
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Ich nähere mich dem unbekannten Gebiet ...
« Antwort #5 am: Mai 09, 2018, 21:48:17 »
Vielen Dnak für die vielen Antworten ! :)

Ja, dann wäre es wohl besser eher eine Bogenschützin zu spielen. Oder ist das eher weniger empfehlenswert als Frau ?  ??? Da es ja eher eine Kampfrolle ist, aber vielleicht kann man den Charskter ja auch so gestalten, dass er nicht immer in den großen Schlachten dabei ist ? Ich würde dem Ganzen etwas Geheimnisvolles verleihen, aber wie gesagt ich kenne mich da noch nicht so sehr aus und muss auch erstmal einen Charakter entwickeln ...


Offline Tobias M.

  • Wurzelbeisslingzerreißer
  • ***
  • Beiträge: 436
Re: Ich nähere mich dem unbekannten Gebiet ...
« Antwort #6 am: Mai 09, 2018, 22:39:40 »
Bogenschütze, also die Kampfkategorie ist ja nur ein Teil eines Charakters. Herkunft (Region, Land und Stand), Religion, Nach welchen Gesetzen lebt er, nach welcher ethischen Grundlage. Wo und wie und mit wem lebt er derzeit, Familie, Verpflichtungen, Motivationen, Finanzen.

Geheimnisse sind auf lange Sicht meiner Meinung nach eher nervig, solange man sie nicht wenigstens mit seinen Vertrauten teilen will oder kann. In vielen Spielen die ich (meist eher auf Papier oder am Computer) spielte wollten viel zu viele die tragischen, geheimnisvollen Charaktere spielen, weil sie sich davon erhofften, daß das irgendwie den Charakter interessanter machen würde. Aber es hat eher gestört.
Wenn Geheimnis, dann am besten etwas das eine Hauptmotivation des Charakters in sich trägt und eines das andere Spieler durch das Zusammenspiel mit dir irgendwann herausbekommen könne, vielleicht sogar um mit dir eine Lösung für irgendwas zu finden. Alternativ der klassisches Gedächtnisverlust, dann bist du sogar dir selbst ein Geheimnis. ;)
Wobei ich da nicht weiß wie schnell magische oder klerikale Heilung Abhilfe schaffen könnte. Könnte sein daß das nur genau eine Con übersteht und du danach wieder ganz die Alte wärst.

Manchmal ist es besser - gerade beim ersten Charakter - nur mit einem groben Entwurf zu starten und dann aufzubauen. Oder mit einem erfahrenen Spieler zusammen einen Charakter in dessen Umfeld zu erschaffen. Dann hat man auch gleich Leute für ein Zusammenspiel und nicht lauter Fremde. :)

Offline Tine / Alrun

  • Wurzelbeisslingzerreißer
  • ***
  • Beiträge: 496
  • Indianer aus Überzeugung
    • Trawonien
Re: Ich nähere mich dem unbekannten Gebiet ...
« Antwort #7 am: Mai 10, 2018, 01:41:29 »
Ja, dann wäre es wohl besser eher eine Bogenschützin zu spielen. Oder ist das eher weniger empfehlenswert als Frau ?  ??? Da es ja eher eine Kampfrolle ist, aber vielleicht kann man den Charskter ja auch so gestalten, dass er nicht immer in den großen Schlachten dabei ist ?
Wenn du Bock hast zu kämpfen, dann kämpfe. Es ist völlig egal, was du unter dem Pullover oder in der Hose hast. Galladoorn ist die Heimat vieler wehrhafter Frauen - wirf einfach mal einen Blick in die Galerie. Die Mitspieler bei den Drachenreiter sind sehr kameradschaftlich und behandeln jede Rolle so, wie sie der Spieler angelegt hat - immer vorausgesetzt er gibt sich in Ausrüstung und Darstellung fühlbar Mühe und hat keine all zu abgedrehten Vorstellungen (Stichwort Erzwerwolfdrowvampir).

Ich würde dem Ganzen etwas Geheimnisvolles verleihen, aber wie gesagt ich kenne mich da noch nicht so sehr aus und muss auch erstmal einen Charakter entwickeln ...
Und wie soll das aussehen? Versteh mich nicht falsch, das klingt erstmal ganz toll, aber wie willst du "geheimnisvoll" konkret darstellen? LARP ist kein Film oder Buch, wo der Fokus auf Handlung und Gefühlswelt der Hauptfiguren liegt. Auf Con bist du eine von vielen, die in komischen Klamotten auf einem Zeltplatz oder im Wald herumwuselt. Finster vor sich hinbrütend in der Taverne in der Ecke sitzen führt nur dazu, dass einem der Abend seeeehr lang vorkommt. Es gibt meistens so viel zu tun, dass "Stochern in der Psyche einer unbekannten schweigsamen Person" bei deinen Mitspielern erst ganz am Ende der Prioritätenliste steht.


Mein Tip: Bediene dich fürs erste an Klischees: "der zertreute Magier", "die streitlustige Södnerin", "der bodenständige Priester", "die gewitzte Zofe" o.ä., dazu ein paar grobe Eckdaten über Herkunft und bisheriges Leben - der Rest ergibt sich dann im Spiel. Verknüpfe dich vielleicht mit einem bereits bestehenden Charakter (Diener von ..., verwandt mit ..., ) und lass dich von demjenigen am Anfang unterstützen. Die Details kommen später von selbst. Je mehr man in den Charakter hineinwächst, desto mehr Einzelheiten fügt man im Laufe der Zeit hinzu und desto mehr Erinnerungen teilt man mit anderen Charakteren.
« Letzte Änderung: Mai 10, 2018, 01:44:55 von Tine / Alrun »
Wenn Ihr das sagt, Herr.
(\_/)
(O.o)
(> <)